Claudia Götz: Fragen und Antworten

Was mich Interessierte zu Aufstellungen fragen

Mir begegnen regelmäßig Fragen zur Aufstellungsarbeit. Damit auch du von den Antworten profitierst, habe ich sie in dieser Liste zusammengestellt. Ich ergänze sie regelmäßig. Ziel ist es, dass du einen Überblick über die Vielfältigkeit der Aufstellungs-Möglichkeiten bekommst.

Systemisch bedeutet, einen Menschen in seinen Beziehungen wahrzunehmen.

Die systemischen Regeln sind phänomenologischer Art: Sie entstehen durch Beobachtung und Einfühlen. Ziel ist es, den Menschen zu stärken. Daher ist systemisch richtig, was den Menschen stärkt.

 Ein System ist ein Zusammenschluss von Personen, die durch eine gewisse„Ordnung“ verbunden ist.

„Ordnung“ ist gleichbedeutend mit Rangfolge. Die Rangfolge ist nicht wertend gemeint. Jeder Platz hat seine Rechte. Jeder Platz hat seine Pflichten.

Beispiel: Ich selbst bin das achte und letztgeborene Kind meiner Eltern. Damit stehe ich in der Rangfolge an der hintersten Stelle. Meine sieben Geschwister stehen zwischen mir und meinen Eltern. Das bedeutet nicht, dass mir weniger Liebe, Aufmerksamkeit oder Zuneigung meiner Eltern zusteht als meinen Geschwistern. Es gibt mir nur meinen Platz in einer bestimmten Rangfolge.

 In Familien scheint eine Art „Naturgesetz“ zu wirken, das die Ordnung festlegt. Das ist in anderen Systemen wie zum Beispiel in Firmen anders. Dort gibt die Firmenstruktur die Ordnung vor.

 Auch die Zugehörigkeit spielt eine Rolle: In Familien ist jeder zugehörig, unabhängig davon was er/sie kann oder tut. In Firmen können Menschen aus dem System ausgeschlossen werden (z.B. durch Kündigung) und neue Personen ins System integriert werden (Einstellung).

 Störungen: Wird jemand aus dem Familiensystem ausgeschlossen, stört das die Ordnung. Einer der Nachkommen wird für den Ausgleich sorgen. Folgende Gründe können die Ordnung stören: Scham / Schuld / Schmerz / früher Tod / Krieg / Heimatvertreibung….

 Den eigenen Platz finden: In Systemaufstellungen geht es darum, dass jede/r den eigenen Platz findet. Auch hier beinhaltet „Platz“ keine Wertung. In meinem Fall ist der achte Platz nicht besser oder schlechter als die Plätze meiner sieben Geschwister vor mir. Jeder Kampf gegen den eigenen Patz führt zu Störungen und die gilt es in der systemischen Arbeit zu beseitigen.

Alle Mitglieder einer Familie sind Generationen-übergreifend miteinander verbunden. Sind Ereignisse in einer Familie geschehen wie Vertreibung, Flucht, Auswanderung, Gewalt, früher Tod eines Familienmitgliedes, Unfälle, dramatische Erlebnisse oder existieren Familiengeheimnisse, bleiben sie so lange als „Signatur“ im Familien-System, bis es einer Person gelingt, die Geschehnisse anzusehen, zu achten und zu befrieden.

Prinzipiell trägt jeder sein eigenes Schicksal selbst. Doch oft tragen Kinder etwas für ihre Eltern, Großeltern, etc. Kann das Kind die natürliche Ordnung anerkennen „ich bin nur das Kind“, entlastet es sich. Das wirkt entlastend auf die eigenen Kinder.

„Verstrickungen“ können sein:

Ich mach es für dich:
Lieber bin ich krank, dann kannst du gesund sein!
Lieber leide ich unter Papas Gewalt als du, Mama!
Lieber trage ich deine Last!

Ich folge dir nach:
Bist du krank, will ich auch leiden!
Bist du unglücklich, will ich auf mein Glück verzichten!
Wenn ihr euer Hab und Gut verloren habt, will ich auch arm bleiben!

Ich sühne für dich:
Ich identifiziere mich mit einem Mitglied der Familie, das aus der Familie ausgeschlossen wurde (Behinderung, Alkohol. Suizid, unrechtmäßiges Erbe, Verbrechen, tragischer Unfall,)

Wird eine Verstrickung in einer systemischen Aufstellung aufgedeckt, geht es darum, die Verstrickung zu lösen und somit frei zu werden, den eigenen Weg zu gehen.

Gute Lösungssätze dafür sind:
💙„Ich achte dein Schicksal“.
💙„Ich achte dich, indem ich dir dein Schicksal zumute.“
💙„Ich stehe nicht mehr zur Verfügung“.
💙„Ab jetzt gehe ich meinen eigenen Weg“.
💙„Ab jetzt bin ich frei“.

Deine Eltern sind die Menschen, die dir das Leben geschenkt haben. Sie sind die Verbindung zu deinen Ahn*Innen. Biologisch ist es so, dass du zu 50 % aus deiner Mutter und zu 50% aus deinem Vater bestehst.

Dein Vater ist der, der dich gezeugt hat.
Deine Mutter ist die, die dich geboren hat.

Folgende Gedanken lohnen sich:
💬 Du kannst das Geschenk deines Lebens annehmen oder ablehnen. Lehnst du es ab, schadest du letztendlich dir und deinen Beziehungen (Kinder, Partner)…
💬 Magst du einen Elternteil nicht, lehnst du damit eine Hälfte von dir selbst ab.

💫 Um die Kraft der Ahn*innen zu dir fließen zu lassen, ist es sinnvoll, die Verbindung zu den Eltern zu klären, zu ordnen und zu befrieden.

💔 Gerade wenn Schlimmes in Familien geschehen ist, fällt Menschen das besonders schwer, weil sie an die „wirklichen“ Eltern denken.

🙏 Ich mache einen Unterschied zwischen den „Eltern da draußen in der Realität“ und den Eltern deiner Innenwelt. Während es dir nicht gelingen wird, einen Menschen da „draußen“ zu verändern, ist deine eigene Innenwelt DEINE Sache.

🙏 Die Veränderung der Beziehung zu deinen Eltern nimmst du mit deiner inneren Familie vor. Und diese ist DEINE Angelegenheit.

🙏 Gelingt es dir, dich als Sohn/Tochter deiner Eltern zu sehen und ihr Geschenk an dich anzunehmen, entsteht eine innere Kraft des „verwurzelt seins“ und die Energie kann von den Ahn*innen zu dir fließen.

Ich verwende bei Einzelaufstellungen Papier als Platzhalter in unterschiedlichen Farben für die einzelnen Stellvertreter-Rollen. Du wählst dir für jeden Stellvertreter ein Papier in einer bestimmten Farbe aus. Dann verteilst du die Stellvertreter im Raum.

Es gibt verschiedene Varianten:

 Du stellst dich auf jedes Blatt und fühlst dich in die jeweilige Person ein. Ich fungiere als Moderator und stelle dir Fragen.

 Ich stelle mich auf jedes Blatt und fühle mich in die jeweilige Person ein. Du betrachtest von außen – ich hole mir regelmäßig Feedback von dir, wie meine Wahrnehmungen mit der Realität übereinstimmen.

 Wir stellen uns beide nacheinander auf die Blätter – so erhalten wir verschiedene Aspekte aus den einzelnen Rollen

 Wir stellen uns beide auf unterschiedliche Blätter und können miteinander interagieren.

Jede Vorgehensweise hat ihre Vorzüge. Natürlich ist nichts statisch und wir können diese Formen jederzeit mixen. Ganz so, wie es sich im Moment richtig anfühlt.

Bestimmte Themen eigenen sich tatsächlich gut für eine Online-Aufstellung. Hättest du also eine lange, nicht zumutbare Anreise nach Breisach am Rhein, ist die Online-Aufstellung eine gute Alternative.


Die Technik:

Alles, was du brauchst sind: ein  PC oder Laptop  eine Webcam  Lautsprecher  eine E-Mail-Adresse


Die Vorgehensweise ist folgende:

 du nennst mir im Vorfeld eine gültige E-Mail-Adresse

 Ich sende dir am Tag der Aufstellungen an diese E-Mail-Adresse einen Link zu einem Zoom-Meeting

 du öffnest zum vereinbarten Zeitpunkt (gerne auch ein paar Minuten vorher) den Link und trittst per Video dem Meeting bei, dazu muss deine Webcam angeschlossen sein

 über die Webcam können wir uns jetzt beide sehen, über die Lautsprecher hören wir uns

 wenn du möchtest, können wir das Meeting aufnehmen, so kannst du im Nachhinein alles noch einmal in Ruhe anschauen

 im Vorgespräch klären wir das Ziel der Aufstellung und die notwendigen Stellvertreter-Rollen

 ich arbeite mit Papier als Stellvertreter, du gibst mir die Plätze für die Stellvertreter vor und ich fühle mich in die einzelnen Rollen ein

 ich werde dir in jeder Rolle berichten, was ich erspüre und wir gleichen uns in den Wahrnehmungen ab

 Bringst du Erfahrung im Bereich Aufstellungen mit, wird sich das Erfühlte dadurch zusätzlich verstärken. Erfahrung ist aber nicht zwingend notwendig. Ich habe das auch schon mit „Aufstellungs-Neulingen“ gemacht 🙂

Die Symptom-Aufstellung ist dann sehr sinnvoll, wenn dich ein Thema oder eine Krankheit bereits länger begleitet, immer wieder ähnliche Stellen im Körper betroffen sind, oder eine Krankheit dich sehr belastet (Chronische Schmerzen, Stürze, „schwere“ Krankheiten).

Deine Fragestellung könnte also sein: Was will mir mein körperliches Symptom sagen?
Meine Sichtweise auf Symptome ist folgende: Das Symptom ist immer dein Freund. Es trägt eine Botschaft in sich und weist auf etwas hin, was du bisher nicht beachtet, gesehen, gelernt oder umgesetzt hast in deinem Leben.

Die Aufstellung selbst dient dazu, die Botschaften des Symptoms zu erkennen und die systemische Ursache für das Symptom zu finden. Es gibt daher 3 Elemente, die für diese Art der Aufstellung notwendig sind:

 Das bist du (1),
 das Symptom (2),
 die Ursache (3)

Im Einzelcoaching arbeite ich mit Papier als Platzhalter. Jedes der drei Elemente bekommt ein Blatt, das du im Raum für dich stimmig anordnest.

Sowohl ich als auch du fühlen uns in diese Elemente ein. Dadurch werden in der Regel Zusammenhänge aufgedeckt. Die Interaktion macht Hintergründe (auch familiärer Art) klar und zeigt Schritte auf, die zur Auflösung systemischer Verstrickungen führen können. Diese Art des Erkennens kann sich der Erfahrung nach hilfreich auf Gesundungs-Prozesse auswirken.

Oft sind diese Aufstellungen sehr berührend und bieten überraschende Lösungsmöglichkeiten, sie erleichtern durch tiefes Erkennen und wirken dadurch versöhnend.

Eine Symptom-Aufstellung eignet sich sehr gut, diese auch Online per Zoom durchzuführen. Kannst du also aufgrund einer weiteren Anreise nicht vor Ort zu mir kommen, biete ich dir gerne einen Online-Termin an. In diesem Fall werde ich alle Elemente für dich erspüren. Du siehst über deinen Bildschirm zu und wir gleichen uns über die Erkenntnisse ab.

Bei einer Problem-/Ziel-Aufstellung werden folgende Aspekte beleuchtet:

💙 Du
💙 Dein Problem – oder besser, das Ziel, das du erreichen willst
💙 Das Hindernis, die Hindernisse: Was hindert dich daran, dass du dein Ziel noch nicht erreicht hast
💙 Deine Ressourcen: Welche (un-)bewussten Ressourcen stehen dir auf deinem Weg zum Ziel zur Verfügung
💙 Der verdeckte Gewinn: Was hast du davon, dass du das Problem hast ? Dass du dein Ziel noch nicht erreicht hast
💙 Was kommt danach? Also dann, wenn du dein Ziel erreicht hast

Schaust du dir diese Elemente genau an, wirst du sehr viel Zielklarheit gewinnen und in der Regel genau wissen, was dein nächster Schritt ist.

 

💙 Die Antwort würde ich gerne in 3 Abschnitte teilen:

1) Direkt nach der Aufstellung in der Praxis/am Bildschirm
2) Am Mittag / Abend des Aufstellungs-Tages
3) In den Tagen, Wochen und Monaten danach

1) Ist eine Aufstellung zu Ende, verändert sich das Raumklima. Ein Empfinden von Ruhe, Frieden und Stille sind wahrnehmbar. Und: die Luft ist draußen! Manchmal ist es für Kunden wie nach einem Marathon, oder zumindest einem Langstreckenlauf. Der/die Kund*In ist ausgepowert und es fühlt sich an, als hätte man viel gewältigt. Reden fällt schwer und ist unangebracht. Der Abschied wird dann meist sehr schweigsam….doch es ist eine angenehme Stille. 🙏

2) Kund*Innen berichten mir, dass sie am Tag der Aufstellung nicht mehr viel machen konnten, auf dem Sofa lagen oder einen Spaziergang in der Natur vorzogen, um allein zu sein. Das ist sehr gut, denn es ist etwas im System passiert, es braucht Zeit und Ruhe, bis sich die neue Ordnung etabliert hat. 💫

3) Und dann heißt es abwarten und beobachten, was sich verändert. WICHTIG: Ich gebe keine Heilversprechen. Niemand weiß wirklich, was sich die Seele für Lernaufgaben aussucht und wie sie sie löst. Jeder Mensch ist unterschiedlich, und so unterschiedlich sind auch die Lösungen. Es gibt kein Allgemein-Rezept.

Ich berichte dir jetzt einfach von Geschichten, die ich schon bez eugen durfte:

🙏 Die Vital-Energie stieg (mir wurde berichtet: Ein allgemeiner Level von 20-30% war 1 Tag nach der Aufstellung auf 200% )
🙏 Ein langjähriger Single fand seine Lebenspartnerin, heiratete und ist glücklicher Familienvater
🙏 Das richtige Haus zum Hauskauf stand in der Zeitung und war frei zum Kauf
🙏 Das Selbst-Bewusstsein stieg, das schlechte Gewissen den Eltern gegenüber baute sich an. Es gab mehr Freiheit, den eigenen Weg zu gehen.
🙏 Es fand sich der richtige Preis für ein Seminar
🙏 Geschäftspartner klärten ihre „Rangfolge“ – die Geschäfte laufen wie am Schnürchen
🙏 Die geschäftliche Jahresplanung wurde deutlich: es wurde klar: was brauchen Kunden wirklich und was kann raus an Produkten
🙏 Familiengeschichten heilen: nach Jahren kann eine Tochter wieder ans Grab des Vaters gehen und ist im Frieden mit ihm, und vor allem mit dem väterlichen Teil in ihr. Solche Ereignisse berühren mich derart, dass ich weinen könnte vor Glück.

Ich könnte noch einiges mehr aufzählen. Zusammengefasst geht es bei Aufstellungen darum:
 Ordnung zu schaffen und Verstricktes zu lösen
 Klarheit über den eigenen Weg zu erlangen
 Familiengeschichte zu heilen

Ich wünsche mir auf jeden Fall, dass ich meinen Beitrag auf dieser Welt leisten kann, damit es friedlicher wird:
in dir in deiner Familie in der Gesellschaft.

Die Antwort: Ja, selbstverständlich!  ☀️ 👑 💫

💙 Regelmäßig wende ich in meinen Coachings die Wunderfrage nach Steve de Shazer an. Sie hat zum Ziel, lösungsorientierte Impulse zu setzen, anstatt auf das Problem fixiert zu bleiben.

Wenn ich die Wunderfrage stelle, klingt das ungefähr so: „Angenommen, es geschieht ein Wunder und dein Problem wäre gelöst, woran würdest du das merken? Was fühlt sich dann anders an? Wie merken es die anderen, dass das Wunder geschehen ist?“  😊

Ein Wunder geht über das hinaus, was wir gerade für möglich halten. Wir können es uns nicht anhand wissenschaftlicher Modelle oder mit unserem Verstand erklären.

Das macht Wunder so reizvoll. Sie bergen etwas Magisches, eben „Wunder-volles“ in sich, das eine Faszination ausübt.

Wir dürfen uns bewusst machen, dass Wunder ständig geschehen. Leider ist unser Fokus auf unsere „Realität“ ausgerichtet, die wir fortwährend nach alten Mustern kreieren.

Meine Empfehlung an dich lautet: Richte deinen Scheinwerfer auf Wunder aus! Was mich betrifft, ich hab mehr Spaß, Freude und Magie im Leben, wenn ich das morphische Wunder-Feld um mich herum stabilisiere, stärke und anzapfe.

Glaube mir, Wunder wirken – auch bei dir!   💙 💚 💙

Hier ein paar alltägliche Wunder:
💙 Wir fliegen mit einer irre Geschwindigkeit durchs All und merken nichts davon!
💚 Die Funktionen deiner Leber
💙 Die Funktionen deines kompletten Organismus
💚 Deine Atmung
💙 Die Wundheilung
💚 Die Begegnung hier mit dir hier im Netz
💙 Der Duft einer Rose
💚 Die Geburt eines Kindes
💙 Deine Emotionen in all ihren Fazetten

Was ist dein persönliches Wunder?
Was empfindest du als wundervoll?
Für welche Situation wünschst du dir ein Wunder?

💙 Das freie Element ist – entsprechend seinem Namen – frei. Das bedeutet in der Aufstellung, es kann/darf sich frei bewegen. Es folgt keinen Regeln. Es nimmt die Position der „Nichtposition“ ein.

🙌 Seine Botschaft lautet: Du kannst dir gewiss sein, dass nichts gewiss ist.

🙌 Nicht selten birgt dieses Element Überraschungen in sich und ist Träger einer „höheren Weisheit“ mit unerwarteten, spontanen, neuen Ideen.

👉 Wann kommt es zur Anwendung?
Zum Beispiel, wenn du im Dilemma zwischen zwei Extrem-Positionen feststeckst und dich nicht entscheiden kannst: Soll ich bleiben oder kündigen, soll ich meinen Partner verlassen oder sind wir weiter ein Paar?

👉 Das Gefühl, zwischen zwei Positionen zu stehen, erzeugt oftmals Zerrissenheit und hat zur Folge, dass du bewegungslos in der Mitte der Pole stehen bleibst.

👉 Um dich aus dem Dilemma zu befreien, gibt es die Aufstellungsform des „Tetralemma“. Es erweitert das Spektrum deiner Möglichkeiten und enthält folgende Blickwinkel:

🌺 Das Eine
🌺 Das Andere
🌺 Beides
🌺 Keines von beiden
🌺 Das freie Element: selbst dies nicht und auch das nicht

In der Aufstellung nimmst du an diesen fünf Positionen deinen Platz ein und spürst, wo es dir am besten geht.

Und dann kann geschehen, dass das  👉 freie Element eine andere „höhere“ Ebene aufdeckt, die außerhalb des Problems liegt. Es entlarvt, um was es wirklich geht. Ein ausgeblendetes Thema, das mit der Entscheidung zusammenhängt, kommt hoch.

👉 Das freie Element kann auch in einer „normalen“ Aufstellung verwendet werden, wenn es darum geht, kreative neue Ansätze zu finden und „out of the box“ zu gehen.

Habt ihr Zeit? Das könnte eine lange Antwort werden

 Der Kontakt zu wundervollen Menschen, die ich gerne ein Stück ihres Weges begleite
 Meine Seele kommt zum Ausdruck
 Dass ich Sinn im Tun erlebe
 Ich kann weiblich sanft und dadurch stark sein
 Meine heilenden Hände dürfen wirken
 Ich empfinde es als Geschenk, dass Cranio-Behandlungen wie eine Art Meditation wirken, die nicht nur die Behandelten, sondern auch mich in meine Mitte bringen
 Die Vorstellung, dass mit jeder Aufstellung eine neue „höhere“ Ordnung entsteht, die sowohl auf den Ratsuchenden, als auch auf mich & die Welt wirkt
 Dass ich mit meinen Online-Aufstellungen das Coaching mit moderner Technik verbinde – als ehemalige IT-lerin hüpft mein Computer-Herz
 Ich kann endlich darüber schreiben, was mich wirklich bewegt,
 Dass ich mein Wissen mit dir teilen kann
 Ich habe Spaß beim Wunder wirken
 Dass ich mich über das Aufstehen am Morgen freue
 Dass ich Arbeit nicht mehr als Arbeit, sondern als Flow empfinde
 Dass ich dazu beitrage, dass Gutes bei einem Menschen und in seinen Beziehungen geschieht
 Die Vielfalt meines Arbeitsalltages 

Der Fragen -Donnerstag  per Video:

Immer am Donnerstag beantworte ich Fragen aus meinen Praxis-Alltag – von zeit zu Zeit auch per Video!

Hast du Fragen an mich, dann schreibe mir eine Nachricht an info@claudiagoetz.de 
Ich beantworte sie dir gerne – und auch die anderen profitieren davon.

"Wo/wie tankst du Kraft?"

Wie lauschst du deiner Seele?

Wie ist dein Tagesablauf?

Onlineaufstellungen - wie geht das?

Geschichten

Liebe Claudia,
Ich war sehr froh, dass ich der Empfehlung, bei dir eine Familienaufstellung zu machen, gefolgt bin. Nach mehreren verschiedenen Aufstellungen wollte ich eine Person, die uns als Familie nicht kennt.
Es war für mich überaus stimmig und greifbar.
Während der Aufstellung Feedback geben zu können und Fragen zu stellen war sehr hilfreich. Es war ein sehr harmonischer und runder Abschluss. Danke für die klare Erkenntnis, mit der ich nach Hause gegangen bin. Ich werde dich weiter empfehlen.

Margit, Praxis „Achtsame Hände„

Liebe Claudia,
die Aufstellung bei dir hat mir geholfen, stärker zu sein und mich selbst genauer zu sehen und zu erkennen, was mir gut tut und was nicht. Und gezeigt, dass ich härter und strenger zu anderen und liebevoller zu mir selbst sein kann. Zudem haben deine Tipps mir geholfen, an mir selbst zu üben, glücklicher zu sein. Manchmal, wenn ich Stress habe, vergesse ich noch kurz was ich gelernt habe, aber ich schaffe immer schneller, das Gelernte wieder umzusetzen. Nochmal ganz lieben Dank an dich für deine Unterstützung !!!

Anna B., Hochdorf/Enz

Liebe Claudia,
ich hab’s geschafft, meine „Grundordnung“ zu erreichen – Lob und Dank an alle Lieben, die mir dabei geholfen haben. Das grüne Blatt von unserer Aufstellungsarbeit hing zur Unterstützung einige Zeit in meiner Küche. Als mir die Blätter in die Hände fielen, war es das oberste Blatt und ich hab’s spontan gegriffen und aufgehängt. Nochmal ganz lieben Dank an dich für deine Unterstützung !!!

Ann-o’Nym, Rentnerin

Claudia Götz Starke Beziehungen Angebot

Praxis-Termin buchen – dich immer.besser.fühlen.

Hast du Lust bekommen, mehr über dich und deinen Körper zu erfahren?

Dann vereinbare gerne einen Termin mit mir!

Meine Praxis  ist täglich von 9:00 – 18:00 Uhr geöffnet. Die Termine vergebe ich nach Vereinbarung, sodass du nie warten musst.

Telefon: +49 7667 3797312 | Handy: +49 1520 3742725 | info@claudiagoetz.de

Du findest mich hier: Hansjakobstr. 47 in Breisach am Rhein (Anfahrt planen)

Ich freue mich auf deinen Anruf, eine WhatsApp oder E-Mail und antworte dir umgehend.

Bis bald in meiner Praxis in Breisach
(ca. 25 km entfernt von Freiburg)

Claudia

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?