Über das Sitzen & der Seele lauschen – meine persönliche Geschichte

 

Gastartikel von Andrea Löffler, Mitgründerin der Menschen stärken GbR Gestalttherapeutin &  Expertin für Stressbewältigung und Gewahrsein 

Ich freue mich besonders über diesen Gastartikel von Andrea Löffler, die ihre ganz persönliche Geschichte zum Thema Innehalten und der Seele lauschen mit uns teilt. An vielen Stellen dachte ich: „Andrea, das kenne ich aus meinem Leben!“

Doch überzeuge dich selbst, vielleicht erkennst auch du dich an einigen Stellen wieder.

Wir beide wünschen dir innige Erkenntnisse beim Lesen!

 

Andrea Löffler – wie ich meiner Seele lausche

Seit ich denken kann, möchte ich in den Kontakt mit Menschen kommen, die sich für die Arbeit mit der Seele interessieren. Schon als Kind hatte ich dieses Bedürfnis mich in der Nähe von Menschen und Orten aufzuhalten, von denen ich glaubte, dass sie meine Seele auf eine Art berühren, dass sie sich zeigen und im Körper oder in Sprache manifestieren kann. Ich suchte nicht bewusst danach, dennoch schenkte mir das Leben immer wieder Orte und Menschen, mit denen ich dieses Bedürfnis stillen konnte.

Es gab auch Zeiten in meinem Leben, in denen dieses Bedürfnis zwar noch da aber total verschüttet war. Überschüttet vom Alltag! Sehr starke Ängsten, heftige Emotionen, Glaubenssätze, Projektionen, raubten mir meinen Seelenfrieden. Und obwohl ich bereits meditierte und Entspannungsverfahren praktizierte, mein Seelenfrieden war nicht zu spüren.

 

Als meine Seele sprach

Irgendetwas (ich vermute, es war die Stimme meiner Seele) in mir sagte: “Gerade jetzt ist es wichtig deiner Seele zu lauschen.“

Und so machte ich mich diesmal bewusst auf die Suche nach Menschen, bzw. nach einer Heimat, die die Sprache meiner Seele  verstand. Meine Suche führte mich glücklicherweise zu wunderbaren Lehrern der Gestalttherapie, die mir eine Haltung vermittelten, die meine Seele zutiefst anspricht und aufblühen lässt. Eine Haltung, die nicht interpretiert und nicht analysiert. Eine Haltung, mit der ich mein Gewahrsein  und meine Präsenz so  trainieren kann, dass ich ganz genau und fein spüre, was wirklich jetzt gerade in mir zu spüren ist.

Meine größten Aha-Erlebnisse habe ich bis heute, wenn ich begreife, dass all das, was da in mir stattfindet und was ich spüre, höre und wahrnehme, da sein darf!

Und weitere Aha-Erlebnisse erfahre ich regelmäßig, wenn in Gesprächen mit einem Gegenüber, meine Seele aufblüht. Dann verstehe ich manches mehr mit Herz und Verstand.

 

Ich frage mich häufig: Was hilft wirklich?

Als Therapeutin und Trainerin des Gewahrseins höre ich Menschen zu, wenn sie beginnen ihrer Seele zu lauschen, mit all ihren Lebensgeschichten. Ich bin immer wieder zutiefst berührt über die ehrliche Begegnung mit dem Schicksalshaften ihres und meines Lebens. Auf viele Fragen habe ich selbst keine Antwort und mein Bedürfnis zu helfen, weicht oft der Frage: „Was hilft denn wirklich, wenn Krankheit, Tod, Einsamkeit und Sinnlosigkeit das Leben füllen? “

Manchmal spüre ich in mir eine Stelle der Unsicherheit oder auch Hilflosigkeit. Am liebsten würde ich mich dann hinter Wissenschaftlichem oder Methode verstecken! Hin und wider ertappe ich mich in einer schnellen Antwort, um das Spüren der Hilflosigkeit zu vermeiden.

Was ich jedoch im Laufe der letzten Jahre dabei verstanden habe ist, dass ich mich meiner eigenen Seelentiefe öffnen muss, um mit anderen Menschen der Seele und dem Leben zu lauschen!

 

Die Seele weiß, wohin sie sich entfalten will

Ganz klar bin ich der Meinung, dass viele Methoden ungeheuer hilfreich sind. Es ist auch für viele Menschen richtig und wichtig, bestimmte Techniken zu erlernen, von denen einige sehr wertvoll sind.

Ich selbst wende Techniken und Methoden an, die mir helfen, den Zugang zu dem was ist, zu erleichtern. Ich praktiziere und lehre Meditation. Eine Technik, mit der ich mein Gewahrsein erforschen kann. Außerdem schätze ich auch die Aufstellungsarbeit, die eine wichtige Quelle der Seelenarbeit sein kann.

 

Was für mich wesentlich ist und wofür ich stehe

Für mich steht  jedoch nicht  Methode, die angewendet wird, im Mittelpunkt.

Wesentlich ist für mich der „Raum“, der entsteht, wenn wir uns  in der Begegnung für die Tiefe der eigenen Seele öffnen. Jene Offenheit, die eine Forschung an der eigenen Seele möglich macht, um sich selbst zu begreifen, um zu verstehen oder um einfach zu sein.

Ich danke dir, dass du dir die Zeit und den Raum genommen hast, meine Zeilen zu lesen und freue mich sehr mit dir ins Gespräch zu kommen!

Herzlichst,  Andrea

Über Andrea Löffler

Ich bin Andrea Löffler und mit Leib und Seele Gestalt-Therapeutin und Forscherin der Seelen-Bewegung. Außerdem unterstütze ich Menschen, in ihr Gewahrsein zu kommen und Achtsamkeit zu üben. 

Gemeinsam mit Claudia habe ich das Unternehmen Menschen stärken GbR gegründet. Wir unterstützen Menschen, eine achtsame und kraftvolle Haltung zu sich selbst und anderen zu entwickleln. 

Meine Webseite:  www.andrealoeffler.com
Meine Facebook-Seite:  Andrea Loeffler Raum fuer dein Leben

Unsere Webseite: Menschen stärken